3113 Anna von Reitz – Zusätzliche Ausgaben für Der Internationale Gerichtshof — Blutgeld 12 —
Pride of Place: Ehrenplatz oder Hochmut im Spiel und Überheblichkeit und Standesdünkel.

Klicke um zu bewerten!
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]

Anna von Reitz

Veröffentlicht am 23. April 2021.

Übersetzung in die deutsche Muttersprache durch: Stephan-christian. [Der Freiheitschmied] Urheberrecht und Urheberanspruch und geschützter Handelsname. Ich-bin., und meine Person ist Zivilist im Landrecht mit der Friedenspflicht und außerhalb des KOMMERZ/ Kriegsrecht und Kanonischem/Ekklesiastischem Recht. Alle Rechte vorbehalten. Unter Vorbehalt. Für die Aufklärung, Kompetenzerwerb und Weiterbildung im privaten Bereich. Die private Weiterverbreitung für den privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist ausdrücklich erwünscht. Wie stets und überall gilt auch hier: glaube nichts, prüfe alles und behalte das Beste.

Anna:

Gestern, am 22. April 2021, hat das Repräsentantenhaus des US-Kongresses – der britische Territorialkongress – die House Resolution 51 verabschiedet, mit dem Titel: “To provide for the admission of the State of Washington, D.C., into the Union.” / “Um die Aufnahme des Staates Washington, D.C., in die Union zu ermöglichen.”

Die Resolution wurde als Gesetzesentwurf vorgelegt, und es wurde über sie als eine Gesetzesvorschrift abgestimmt, die für die Territorialregierung und ihre Bürger gilt, nicht als eine Änderung der Verfassung der Vereinigten Staaten von Amerika.

Dies ist wichtig, weil eine solche Maßnahme eine Verfassungsänderung erfordern würde und von den aktuellen Staatsregierungen genehmigt werden müsste die jetzt versammelt und in Sitzung sind.

Auch hat diese Resolution nicht die Zweidrittelmehrheit (2/3) der abgegebenen Stimmen erhalten, wie es Artikel V der Bundesverfassung vorschreibt. Dies ist aus offensichtlichen Gründen wichtig.

Der District of Columbia ist eine Schöpfung der ursprünglichen Bundesverfassung von 1787, die auch vorsah, dass der Bundeskongress für seine Verwaltung sorgen und als Plenaroligarchie in Bezug auf seine Verwaltung handeln sollte:

“Die ausschließliche Jurisdiktion in allen Fällen über den Distrikt …. auszuüben, der durch die Abtretung einzelner Staaten und die Zustimmung des Kongresses zum Sitz der Regierung der Vereinigten Staaten werden kann.” Artikel I, Abschnitt 8, Klausel 17.

Die Mitglieder des Kongresses haben keine Möglichkeit, diese Bestimmung der ursprünglichen Verfassung durch den Erlass privater Gesetze zu ändern oder zu ergänzen; und auch die derzeitige tatsächliche amerikanische Regierung, die gerade tagt, hat absolut keine Verpflichtung, den District of Columbia als Staat zu registrieren oder zu akzeptieren.

Dies ist wichtig, weil der Kongress zwar als Plenar-Oligarchie über den District of Columbia regiert, seine Autorität aber streng begrenzt ist.

Der Kongress kann diktieren, was der District of Columbia wünscht – zum Beispiel, ein Staat der Union zu werden, aber er kann nicht verlangen und sie haben kein Mandat, dass die tatsächlichen Staaten der Union seine Diktate akzeptieren.

Der District of Columbia wurde durch eine Landabtretung der Staaten Maryland und Virginia im Jahre 1790 gegründet. Der Zweck dieser Landabtretung – eine Landzuweisung für besondere Zwecke – wurde im Residenzgesetz von 1790, 1 Stat. 130, definiert, das wie folgt beschrieben wurde: “Ein Gesetz zur Errichtung des vorübergehenden und ständigen Sitzes der Regierung der Vereinigten Staaten”.

Abgesehen von diesem Verwendungszweck ist weder eine Landzuweisung vorgesehen noch gibt es einen Grund für die Existenz des District of Columbia. Wenn es nicht diesem definierten Zweck dient, fällt das Land kraft Gesetzes an die eigentlichen Eigentümer, Maryland und Virginia, zurück und wird wieder Teil dieser Staaten.

Da der Kongress von 1790 den Zweck dieser Landabtretung als für die Errichtung des Regierungssitzes der Vereinigten Staaten definiert hat, haben keine zukünftigen Regierungen die Befugnis, die Bedingungen der Landnutzung zu ändern, noch irgendeine Befugnis, dieses Land für den Zweck der Errichtung weiterer Staaten der Union in Besitz zu nehmen.

Das Äußerste, was die Mitglieder des Territorialkongresses nach der Auflösung ihres internationalen unabhängigen Stadtstaates tun könnten, wäre, das Land ehrenvoll an Maryland und Virginia zurückzugeben, vorausgesetzt, dass die eigentlichen Staaten das Land zurücknehmen. Diese Bestimmung ist wichtig, weil Land, das der Retrozession unterliegt, verschmutzt oder anderweitig beschädigt sein kann und die Staaten haben das Recht, das Gelände zu inspizieren und zu entscheiden, zu welchen Bedingungen sie es zurücknehmen.

Da der District of Columbia außerdem durch die Zusammenlegung von Ländereien aus zwei verschiedenen Staaten der Union geschaffen wurde, liegt die vorgeschlagene Maßnahme – willkürlich Ländereien zu nehmen, die diesen Staaten gehören, und diese Ländereien ohne die ausdrückliche Zustimmung der Legislativen dieser Staaten – ihrer Staatsversammlungen – zusammenzulegen – jenseits der Befugnisse eines US-Kongresses.

Maryland und Virginia haben das Land, das dem District of Columba zu Grunde liegt, zu einem bestimmten Zweck abgetreten; diese Unionsstaaten haben niemals ihre Rechtsprechung über dieses Land aufgegeben. Sie gaben lediglich ihre Befugnis zur Gesetzgebung über Fälle auf, die innerhalb der Grenzen des District of Columbia entstanden. Dies ist wichtig, da es zu dem Schluss kommt, dass die Unabhängigkeit des District of Columbia nur die eines unausgegorener Staates ist, nicht eines tatsächlichen Staates.

Bitte beachten Sie auch, dass die Erteilung dessen, was auf eine unbefristete Landnutzungserlaubnis durch die Bundesstaaten Maryland und Virginia hinausläuft, keine andere Nutzung dieses Landes vorsieht – wie etwa die Maßnahmen zur Schaffung eines unabhängigen internationalen Stadtstaates, der als “Municipality of Washington, DC” bekannt ist.

Eine solche Nutzung des Landes als Sitz eines unabhängigen internationalen Stadtstaates wurde von Maryland und Virginia bei der Abtretung weder erlaubt noch in Erwägung gezogen, und die Entwicklung des Stadtstaates Washington, DC muss als verfassungswidrige und nicht vertragsgemäße Usurpation angesehen werden gegen die eigentliche ausdrückliche Absicht der Landabtretung unserer tatsächlichen Staaten.

Bitte beachten Sie auch, dass der District of Columbia kein Landbesitz der Vereinigten Staaten ist, sondern eine Landnutzungsbewilligung der Bundesstaaten Maryland und Virginia und als solcher weder ein Territorium noch sonstiges Eigentum ist, über das der Territorialkongress gemäß der Autorität von Artikel IV, Abschnitt 3, Satz 2 verfügen kann. Die Schaffung von Staaten ist keine Handlung, die mit der Verfügung über Land kongruent ist.

In dieser wie in so vielen anderen Handlungen, die von unseren früheren territorialen Angestellten durchgeführt werden, überschreiten sie in arroganter Weise die Grenzen jeder natürlichen oder gewährten Autorität und versuchen, die Vorrechte, die anderen zustehen, zu übernehmen.

Während wir uns aufrichtig das Verständnis und die Unterstützung der anderen Nationen der Welt wünschen und in unserem Wunsch vereint sind, einen friedlichen Übergang von Macht und Vermögenskontrolle zurück zur eigentlichen amerikanischen Regierung zu erleben, ist diese gegenwärtige Aktion des Territorialkongresses sinnbildlich für die ignorante, rücksichtslose und fehlgeleitete Misswirtschaft, die dieses Land durch unsere bezahlten Angestellten erlitten hat.

Sie scheinen weder die Grundlagen des Rechts und der Geschichte zu verstehen, noch die Grenzen der ihnen übertragenen “Befugnisse”. Sie und die Auftraggeber, die sie als Instrumente benutzen, verletzen ständig unsere Verträge und kommerziellen Dienstleistungsverträge, fördern kriminelle Zwangspersonifizierungen, “wählen” sich selbst Gehaltserhöhungen und Bezüge aus der öffentlichen Kasse und begehen Verbrechen verschiedenster Art an unseren Küsten, ohne jegliche Provokation durch ihre loyalen und langmütigen Arbeitgeber.

Zu sagen, dass ihr Verhalten falsch und fehlgeleitet war, in grobem Vertrauensbruch und Bruch des kommerziellen Dienstleistungsvertrags, ist noch milde ausgedrückt; im Zuge der Führung ihres Söldnerkriegs gegeneinander haben sie beide Enden gegen die Mitte – ihre eigentlichen Arbeitgeber – ausgespielt.

Obwohl sie ausdrücklich und wiederholt auf ihre Pflichtverletzungen und auch auf die kriminellen Aspekte ihrer Misswirtschaft hingewiesen wurden, haben sie sich weiterhin anmaßend verhalten und eigennützige Konflikte an unseren Küsten gefördert.

Sie haben fortgesetzt einen beklagenswerten Mangel an Respekt vor dem öffentlichen Recht und dem Völkerrecht bewiesen.

Es ist offensichtlich, dass diese beiden Organisationen und die dazugehörigen kommunalen Unternehmen letztlich dem Heiligen Stuhl gehören und von ihm betrieben werden, der sich durch die Organe der britischen Crown Corporation auf der einen Seite und der Regierung der Vatikanstadt auf der anderen Seite ungerechtfertigt bereichert hat, ebenso wie die kolludierende britische Regierung und die in den USA geborenen Bad Actors, die ihre Arbeitgeber in Untreue usurpiert haben.

Wir waren zum Beispiel in der Lage, die Einnahmen aus den sogenannten “Birth Certificate Bonds” (Geburtsurkundenanleihen) – in Wirklichkeit Clearinghouse-Zertifikate – von der Bank of New York Mellon über die Vatikanbank bis zur Bank of Canada zu verfolgen, und der Rest ging an die Federal Reserve Banks, die an diesem kriminellen Fiasko beteiligt waren, das auf dem römischen Zivilrecht beruht und der fortgesetzten Praxis von Leibeigenschaft und Versklavung unter diesem Recht.

Dass dieses Schema und andere wie diese, einschließlich ihrer gegenwärtigen Anmaßung von “Macht”, den District of Columbia zu einem Staat der Union zu erklären, unter den Schaufenstern, die von solchen Institutionen wie der römisch-katholischen Kirche und der Organisation der Vereinten Nationen zur Verfügung gestellt werden, gedeihen durften, ist ein Zeugnis für die anhaltende und willkürlich zwingende Macht des Geldes und die Versuchungen der Lüge.

Wir haben in den letzten Tagen gezeigt, dass alle verschiedenen Gerichte in diesem Land, mit Ausnahme unseres eigenen, als identifizierbare kommerzielle Unternehmen betrieben werden, die sich heimlich mit Privatgeschäften und dem Eintreiben von Kriegsreparationen von Menschen beschäftigen, die seit 1814 im Frieden sind.

Wir haben auch gezeigt, dass all die verschiedenen “Bezirksgerichte”, die in diesem Land tätig sind, in Wirklichkeit Gemeindegerichte sind die im Geheimen nach kirchlichem Recht arbeiten, auch bekannt als das “spanische Gesetz der Inquisition”, das mit unserem allgemeinen öffentlichen Recht überhaupt nichts zu tun hat.

Wir selbst mussten wiederholt und öffentlich die inkorporierte römisch-katholische Kirche abblitzen lassen, um den jeweiligen Erzbischöfen mitzuteilen, dass wir keine Mitglieder irgendeiner inkorporierten Kirche sind, und wir mussten auch den verschiedenen politischen Parteien – Republikanern, Demokraten, Unabhängigen und so weiter – eine ähnliche Mitteilung über die Nicht-Mitgliedschaft und Nicht-Teilnahme zukommen lassen, weil sie annehmen, dass wir Mitglieder ihrer Organisationen sind und dass wir freiwillig an ihrer hinterhältigen Ersetzung der tatsächlichen öffentlichen Wahlen durch private Unternehmens-“Wahlen” teilnehmen.

Für diejenigen unter uns, die in der Lage sind, die Ironie zu erkennen, ist dies genau das, was die erste amerikanische Revolution ausgelöst hat: Die Amerikaner wurden gezwungen, für die britischen Kosten des Siebenjährigen Krieges zu zahlen, der von 1756 bis 1763 dauerte und in diesem Land fälschlicherweise als “French and Indian War” bezeichnet wird. Das und unser Widerstand gegen das King’s Equity Law, eine käufliche Mischung aus britischem Common Law und Admiralitätsrecht, die als Zuckerguss für legalisiertes Banditentum durch die britischen Royals dienen.

Stellen Sie sich unsere Bestürzung und unseren Ekel vor, als wir (rechtlich betrachtet) wieder an unsere Küsten zurückkehrten, nachdem wir sie nie wissentlich, willentlich oder freiwillig verlassen hatten – um festzustellen, dass unsere Staaten als staatliche Treuhandgesellschaften eingemottet wurden, die von ausländischen Angestellten “für” uns betrieben werden, und dass unsere Menschen in diversen Weltkriegen und Söldnerkonflikten unter Druck gesetzt wurden, und dass unsere Babys fälschlicherweise als britische Territorialpersonen identifiziert und (auf dem Papier und über Register) ins Ausland verschleppt wurden, wo ihre “Nachlässe” unter dem spanischen Gesetz der Inquisition verwaltet werden.

Was ist das für ein Irrsinn, und welche Entschuldigung können die anderen Auftraggeber, die sich des Betrugs an unserem Land schuldig gemacht haben, vorbringen? Wann haben die Amerikaner es versäumt, den Papst in irgendeiner humanitären Anstrengung zu unterstützen? Haben wir der römisch-katholischen Kirche nicht einen sicheren Zufluchtsort der Religionsfreiheit an unseren Küsten angeboten? Wann haben wir die Kirche auf ihre umfangreichen Besitztümer besteuert? Zu welchem Zeitpunkt und aus welchem Grund hat unsere tatsächliche Regierung jemals einen solchen Bärendienst verdient durch die Hände des römisch-katholischen Klerus?

Was die Regierungen der Königin und Westminsters betrifft, wo wären sie ohne die Amerikaner, die ihnen in zwei Weltkriegen und endlosen anderen Söldnerkonflikten den Speck gerettet haben, welche die British Crown Corporation und ihre Tochtergesellschaften wie z.B. BlackRock, Inc. und ja, auch die UN CORP, aus Profitgründen betrieben haben?

Unsere ehrenwerte Soldatschaft wurde in die Irre geführt und unsere Streitkräfte wurden als billige Söldner missbraucht, ein Schicksal, das nun an das chinesische Militär vermittelt und übertragen wird.

Unsere internationale Landgerichtsbarkeit sowie unsere Gerichtsbarkeit innerhalb der internationalen Gerichtsbarkeit auf dem Meer und im globalen Handel wurde von unseren eigenen Angestellten unter der Leitung der Königin, der Regierung von Westminster und schließlich des Heiligen Stuhls verletzt und beschlagnahmt.

Dies geschah unter Verletzung sowohl der Genfer Konventionen als auch der Haager Konventionen.

Und nun schlagen sie vor, sich mit dem Schutz eines amerikanischen Unionsstaates zu bekleiden, ohne unsere Erlaubnis?

Da der District of Columbia weder ein Territorium noch ein Besitz der Vereinigten Staaten ist, sind die jeweiligen Körperschaften, ihre Amtsträger und die Bürgerschaft des District of Columbia heimatlos, staatenlos und zwecklos, wenn sie sich nicht sofort dem öffentlichen Recht dieses Landes und unserem seit langem geltenden Landesgesetz unterwerfen.

Zurzeit wird eine landesweite Aufklärungsarbeit geleistet, um die verschiedenen politischen Status/Stati, die den Amerikanern zur Verfügung stehen, und die Verantwortlichkeiten jeder Art von Bürgerschaft vollständig offenzulegen, damit die Menschen frei und mit bewusstem Willen ihre politischen Statusoptionen wählen und ausüben können.

Wir sprechen unseren Senior American Researchers, die unbekannt bleiben möchten, die aber so lange und treu zu diesem Bemühen beigetragen haben, unseren unendlichen Dank aus.

Anna Maria Riezinger, Treuhänderin
Die Vereinigten Staaten von Amerika Link zum englischen Original: http://annavonreitz.com/bloodmoney12.pdf

Du findest über 3000 weitere Artikel von Anna von Reitz für die Aufklärung, den Kompetenzerwerb, den Erhalt der Freiheit des Menschen und den Not-Wendenden Bewusstseinswandel auf der originalen englischen Website von Anna von Reitz: www.annavonreitz.com .

Zahlreiche weitere Übersetzungen der Beiträge von Anna von Reitz findest du auf dem Telegram- Kanal des Übersetzers: https://t.me/freiheitschmied

#########################

Wenn Du magst kannst Du uns, für die Mühe und den Zeitaufwand einen Kaffee hinterlassen,
Vielen Dank❤️🙏🏻❤️🙏🏻❤️🙏🏻

Die Redaktion distanziert sich vorsorglich von jedem Artikel. Die Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder, vielmehr dienen sie nur zur freien Meinungsbildung. Niemand ist perfekt, und Irrtum ist möglich. Zudem: es ist nur eine Information und hat nicht zwangsläufig die Aufmerksamkeit der Redaktion.

Als Amazon-Partner verdient der Blogbetreiber an qualifizierten Verkäufen über die im Blog eingefügten Amazon-Links. Dieser Verdienst wird nahezu vollständig in Tierfutter umgesetzt.

Um Beiträge zu kommentieren oder mit Sternen zu bewerten musst Du registriert und angemeldet sein. Noch nicht eingeschrieben?

Interessante weitere Blogs

Natur-Düfte
CBD

Folge uns auf Telegram

Folge uns auf Telegram
https://t.me/schaebelsblog

Kommentar hinterlassen