Makita Rasenmäher DLM533Z auspacken und in Betrieb nehmen

Klicke um zu bewerten!
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]

Wieder ein kurzer Produkttest.

Mein Benzin-Rasenmäher ist in die Jahre gekommen und ein neuer muss her.

Nun bin ich überzeugt von den Werkzeugen des Herstellers Makita, und so habe ich mir nach einiger Überlegung das Modell DLM533z angesehen und zugelegt.

Das Vorgängermodell DLM532z kostet etwas weniger, ist baugleich, hat aber eine Stahl-Wanne. Ich hatte keine Lust auf Roststellen, daher habe ich die neue Variante mit Alu gewählt. Trotz des leichteren Materials ist der Alu-Mäher schwerer.

Der DLM530z hat die selbe Schnittbreite, aber es ist kein Selbstfahrer. Deswegen ist er auch erheblich leichter ausgefallen.

Anbei das Video vom entpacken und zusammensetzen. Das ist (wenn man nicht nebenbei filmen muß) in 10 Minuten erledigt.

Was hat mir denn bei dem Makita gefallen (bis auf dem sehr stolzen Preis…):

Er hat eine breite Schnittfläche, lässt sich auch relativ leicht bewegen. Und das trotz des Gewichtes von 50kg.

Ich habe mir das Paket von Amazon zusenden lassen aus einem Grund: ich kann es wieder zurückgeben.

Die Räder sind sehr gross ausgefallen und kommen leicht durch jedes Gelände. Meine Makita Akkus und die Fremd-Akkus wurden ohne Mucken gefressen.

Die Räder sitzen direkt ann der Schnitt-Kante. Wo er fährt da mäht er auch.

Der Rasenmäher hat Power vergleichbar wie ein Benziner, und ich ziehe keine Strippe hinterher wie beim E-Mäher. Ich werde ihn noch über meinen vernachlässigten Rasen treckern und dann sehen, wie er sich so schlägt. Alles zu seiner Zeit.

#########################

Wenn Du magst kannst Du uns, für die Mühe und den Zeitaufwand einen Kaffee hinterlassen,
Vielen Dank❤️🙏🏻❤️🙏🏻❤️🙏🏻

Die Redaktion distanziert sich vorsorglich von jedem Artikel. Die Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder, vielmehr dienen sie nur zur freien Meinungsbildung. Niemand ist perfekt, und Irrtum ist möglich. Zudem: es ist nur eine Information und hat nicht zwangsläufig die Aufmerksamkeit der Redaktion.

Als Amazon-Partner verdient der Blogbetreiber an qualifizierten Verkäufen über die im Blog eingefügten Amazon-Links. Dieser Verdienst wird nahezu vollständig in Tierfutter umgesetzt.

Um Beiträge zu kommentieren oder mit Sternen zu bewerten musst Du registriert und angemeldet sein. Noch nicht eingeschrieben?

Interessante weitere Blogs

Natur-Düfte
CBD

Folge uns auf Telegram

Folge uns auf Telegram
https://t.me/schaebelsblog

Kommentar hinterlassen