Hausverbot erteilen und ausprechen einfach erklärt

5
(1)

Zu Corona-Zeiten erdreisten sich mehr und mehr Ladenbesitzer, Menschen mit Attesten zu diffamieren und auch aus dem Laden zu werfen. Dürfen die das denn?

https://www.bitchute.com/video/UgQNNT2ixPfv/ solche Blüten nimmt das Ganze an. Man kommt sich vor wie im 3. Reich.

https://www.juraforum.de/lexikon/hausverbot

Habt ihr gewusst, dass das Persönlichkeitsrecht über dem Hausrecht steht, wenn es sich um Räumlichkeiten handelt die dem allgemeinen Publikumsverkehr zugänglich sind? Das bedeutet, dass sich der Ladeninhaber nicht auf das Hausrecht berufen kann, wenn ihr keine Maske tragt.

Auch darf er von euch nicht verlangen, dass ihr ihm ein Attest vorlegt, da dies nur hoheitlichen Personen (Polizei, Ordnungsamt) vorbehalten ist. Auf das Hausrecht, kann sich ein Ladeninhaber also nur berufen, wenn ihr eine Straftat wie zum Beispiel Ladendiebstahl begeht, oder bei Belästigung anderer Kunden.

Die Ironie an dem Umstand ist, dass ihr zwar nicht des Ladens verwiesen werden dürft, wenn ihr ihm die Auskunft über euren Gesundheitszustand verweigert, aber andere Kunden rausschmeißen kann, wenn diese EUCH belästigen. Durch das ungefragte Anquatschen und Bedrängen seitens anderer Kunden, weil ihr keine Maske tragt, handelt es sich nämlich um einen Übergriff auf eure Integrität und dann können diese Kunden des Ladens verwiesen werden.

Also das nächste mal, wenn euch die Masken-Gestapo schräg von der Seite anmault, verlangt ihr den Inhaber/ Geschäftsleiter zu sprechen und fordert diesen mit Nachdruck auf, die übergriffige Person aus dem Laden zu entfernen.

👇👇”Ausnahmen vom Hausverbot” 👇👇https://www.juraforum.de/lexikon/hausverbot

#netzfund

Hallo an alle ich habe heute ein Exempel bei IKEA statuiert. Nachdem ich beim Rewe am Samstag so einen Stress hatte bin ich heute Abend zu Ikea gegangen. Ich habe ein Attest und muss wegen Asthma keine Maske tragen. Im Ladenwurde ich unmittelbar abgefangen. Man erklärte mir, dass ich aufgrund der Richtlinien des Hauses eine Maske tragen müsse. Ansonsten müsste ich das Haus verlassen. Dieses Mal habe ich die Polizei gerufen. Ich habe vorher angekündigt, dass ich eine Strafanzeige wegen Nötigung nach Paragraph 240 StGB, eine Anzeige wegen Diskriminierung und wegen Verstoßes gegen die Corona Verordnung stellen werde. Die Polizei kam. Ich habe die Sachlage erklärt, dass ich ein Gesundheitszeugnis habe und man mich dennoch des Hauses verweisen möchte. Ich habe auf die Straftatbestände hingewiesen und der Polizist sagte schlicht dem ist nichts hinzuzufügen. Das ganze endete in der Tat damit dass ich den Polizist mein Attest gezeigt habe und er darauf hingewiesen hat, dass ich selbstverständlich das Recht habe in dem Haus einzukaufen, alles andere wäre eine Diskriminierung. Die Ikea Mitarbeiter inzwischen Geschäftsführer und sechs weiteren Mitarbeiter um mich herum bezogen sich auf ihre Richtlinien. Der Polizist hat Ihnen klipp und klar gemacht, dass es den Ausnahmetatbestand für Menschen wie mich gäbe, dass ich nicht rechtswidrig handle und dass wenn man mir ein Hausverbot erteilt ich selbstverständlich eine Anzeige stellen könne und die Gerichte dann entscheiden müssten. Auf die Frage eines Mitarbeiters ob die Anzeige gegen IKEA oder gegen die einzelnen Mitarbeiter ging antwortete er dass natürlich jeder Mitarbeiter der diese Richtlinie durchführt sich selbst strafbar macht. Das war mein innerer Reichsparteitag. Ich bin dann 2 Stunden ohne Maske durch den IKEA. Das wollte ich euch allen mitteilen und Mut machen
Vielleicht noch so viel: ich hatte den Wortlaut der hessischen Corona vor Ordnung mit dem Ausnahmetatbestand dabei und gelb angemalt hat und ich hatte den Wortlaut des Paragraphen 240StGB dabei.

#netzfund Telegram

Vielleicht sollten sich einige Ladenbesitzer in den Sinn rufen: es wird auch eine Zeit NACH Corona geben. Und bei Amazon kann man ohne Maske und ohne Stress einkaufen. Und wer als Kunde eine Maske trägt, der ist eh schon genervt davon. Viele Kunden erkennen auch inzwischen den Unsinn, die tragen die Maske aber, um Diskussionen zu vermeiden.

In einem Laden, in dem man zu Coronazeiten schon so behandelt wurde, als würde man einen gelben Stern tragen, diesen Laden meidet man auch nach Corona.

Und, liebe Ladenbesitzer: vielleicht geht ihr ja nicht pleite, weil es Corona gibt, sondern es gibt Corona, damit ihr pleite geht? Ursache/Wirkung mal spiegeln.

Wir sind Menschen und sollten uns helfen. Ich halte nix davon, sich gegenseitig aus den Läden zu werfen.

#########################

Die Redaktion distanziert sich vorsorglich von jedem Artikel. Die Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder, vielmehr dienen sie nur zur freien Meinungsbildung. Niemand ist perfekt, und Irrtum ist möglich. Zudem: es ist nur eine Information und hat nicht zwangsläufig die Aufmerksamkeit der Redaktion.

Um Beiträge zu kommentieren oder mit Sternen zu bewerten musst Du registriert und angemeldet sein. Noch nicht eingeschrieben?

Interessante weitere Blogs

Natur-Düfte
CBD

Folge uns auf Telegram

Folge uns auf Telegram
https://t.me/schaebelsblog
Werbung

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar hinterlassen